Teilnahmebedingungen «100-Stunden-Projekt»

Zweck der Organisation

Um am «100-Stunden-Projekt» teilnehmen zu können, muss die Organisation einen gemeinnützigen Zweck haben. Gemeinnützig ist eine Organisation, wenn

  • die Tätigkeit der Organisation von der Allgemeinheit als förderungswürdig anerkannt wird
  • eine erhebliche Leistung im Dienste der Allgemeinheit erbringt 
  • und dessen Mitglieder persönliche oder finanzielle Opfer erbringen

Durchführung des Projekts

Tells Söhne GmbH behält sich vor, die Realisation des Gewinner-Projekt nach eigenem Ermessen und im Rahmen der Möglichkeiten zu planen. Es kann sein, dass aufgrund von überdurchschnittlicher Arbeitsauslastung das «100-Stunden-Projekt» verzögert wird.

Teilnahmeschluss

Teilnahmeschluss ist der 31. Dezember 2015 um Mitternacht. Einreichungen werden nur per E-Mail an info@tellssoehne.ch (respektive über das vorhandene Formular auf der Website) entgegengenommen.

Keine Geheimhaltung

Die eingereichte Projektidee darf von der Tells Söhne GmbH für die Eruierung eines Gewinners sowie für andersweitige Kommunikation verwendet werden. Die Projektidee ist daher ab Einreichung nicht mehr geheim.

Keine Rekursmöglichkeiten

Der Teilnehmer akzeptiert, dass die Vorauswahl der Projekte einzig und alleine bei der Geschäftführung der Tells Söhne GmbH liegt. Der Gewinner wird von der Internet-Community (vermutlich Facebook) eruiert.

Es ist nicht möglich, einen Entscheid der Geschäftsführung oder der Internet-Community anzufechten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.